Tirol Header

Spontane Hilfe für CF-Kind

IPA CF Team

vlnr.: VBM Hanspeter Fankhauser, Stefanie mit ihrer Mutter, LGO Markus Widmann, VBL Hannes Fiechtl und Mike Eberharter von der VB Zillertal.

Spendenaktion der International Police Association - IPA

Man braucht nicht weit gehen, um auf schwierigste familiäre Situationen zu stoßen. Im Zillertal lebt die Familie G. mit ihrer sechsjährigen Tochter Stefanie. Sie leidet seit Geburt an Cystischer Fibröse (CF), auch als Mukoviszidose bekannt.

Die International Police Association (IPA) Tirol hat sich spontan zusammen mit der IPA Verbindungsstelle Zillertal und durch Unterstützung aus dem Sozialfonds der Sektion Österreich entschlossen, eine Hilfsaktion für Familie G. zu starten. So konnten Anfang Dezember 2.500.-EUR übergeben werden. Gerade recht vor Weihnachten, um der geprüften Familie vorübergehend ein paar Sorgen abzunehmen.

Auch in Imst war die IPA für CF aktiv. Zum 4. Imster Advent veranstalteten die Vereinsmitglieder - alles Exekutivbeamte - einen Basar. Der Reinerlös geht an die CF-Forschung. Denn jedes der 25 Forschungsjahre konnte das kurze Leben der Betroffenen um ein Jahr verlängern. Und CF ist in der Bevölkerung weitgehend unbekannt, weshalb der Spendensegen, den die Forschung braucht, noch ausgeblieben ist.

Cystische Fibrose, die häufigste angeborene Stoffwechselerkrankung, ist fortschreitend und bislang nicht heilbar. Um die Lebensqualität eines Betroffenen nur einigermaßen zu erhalten, bedarf es zeitaufwändiger Behandlungen und Betreuungsmaßnahmen. Dies kann soweit gehen, dass Eltern ihren Beruf aus Zeitgründen nicht mehr ausüben können, weil sie ständig für den kleinen Patienten verfügbar sein müssen.

Erfahren Sie hier mehr.